Kategorien
Allgemein

Welche Honigschleuder für Anfänger? Beste Honigschleuder für Beginner

Biene auf roter Blume sammelt Honig Natur

 

Vorweg: Sie haben sprichwörtliche Bienen im Hintern und wollen so schnell wie möglich eine Honigschleuder für Anfänger kaufen? Wir empfehlen Arebos als manuelle Schleuder und Lyson als elektrische Schleuder. Sie Beginnen mit der Leidenschaft des Imkerns? Das freut uns! Wenn Sie darüber nachdenken, eine Honigschleuder zu kaufen, kann es schwierig sein, herauszufinden, welche die beste ist. Heutzutage sind viele verschiedene Marken und Modelle auf dem Markt erhältlich. Woraus sie bestehen, wie viel sie kosten und ihre Vor- und Nachteile, damit Sie vor dem Kauf eine fundierte Entscheidung treffen können. Das alles wird im folgenden Ratgeber thematisiert.

 

 

Es ist wichtig, dass Sie den Kauf nicht überstürzt vornehmen. Es gibt viele Überlegungen bei der Auswahl der besten Honigschleuder für Sie, insbesondere wenn Sie überlegen, was die beste Honigschleuder für Anfänger ist. Honigschleudern sind ein wichtiges Gerät, das Sie benötigen, um Honig richtig zu ernten. Es gibt eine große Auswahl an Extraktoren auf dem Markt, so dass es schwierig sein kann, zu entscheiden, welcher für Ihre Imkereianforderungen der richtige ist. Daher bieten wir Ihnen Empfehlungen und weitere Tipps zum Honigschleudern.

 

 

Wenn Sie das Imkern als langfristige Leidenschaft betrachten, ist der Kauf der besten Honigschleudern die Investition wert, da sie in der Regel auch einige Jahre lang halten. Viele neue Imker sind sich unsicher, auf welche Eigenschaften sie achten sollten. Wenn Sie Teil eines Imkervereins sind, lohnt es sich, die Schleudern des Vereinshauses zu verwenden, um sie zu testen. Im Laufe der Zeit werden Sie in der Lage sein, den richtigen Extraktor für Sie auszuwählen. Für Anfänger haben wir vor allem kostengünstige Honigschleudern mit kleineren Kapazitäten herausgesucht.

 

 

Sie müssen als Imker einfach untersuchen, was Ihren Bedürfnissen entspricht. Zum Glück wurde diese Recherche bereits für Sie durchgeführt. Sie können diese Bewertungen und Informationen auf der Angebotsseite der Honigschleuder verwenden, um die beste Lösung für Ihre Imkereibedürfnisse zu finden. Natürlich gibt es auf dem Markt auch noch viele weitere Honigschleudern im Angebot, wir möchten Sie Ihnen auch nicht aufquatschen.

 

Beste Honigschleuder für Anfänger? Arten von Extraktoren

 

Es gibt zwei Antriebsarten von Honigschleudern, eine manuell betriebene und eine elektrische Honigschleuder. Ausführlich haben wir den Vergleich im verlinkten Artikel beschrieben. Hiernoch ein paar Infos, um das Wissen wieder aufzufrischen.

 

1. Antriebsart: Manuelle Honigschleuder

 

Für Imker, die gerne selbst Hand anlegen. Eine manuelle Honigschleuder ist eine sehr gute Wahl für Heimimker oder Besitzer einer kleinen Imkerei. Diese Art von Extraktor hat eine Kurbel, mit der Sie die Zahnräder aktivieren, die die Bienenstockrahmen drehen und den Honig aus den Waben extrahieren. Es wäre wichtig, dass Sie nebenbei das Radio laufen lassen oder einen Podcast hören, sonst wäre es viel zu langweilig.

 

Zum Review der manuellen Honigschleuder von Arebos

 

Der Vorteil der manuellen Honigschleudern ist, dass Sie vergleichsweise günstig in der Anschaffung sind. Der einzige Nachteil bei der Verwendung einer manuell betriebenen Honigschleuder ist, dass das Drehen der Kurbel etwas Kraft erfordert, insbesondere wenn die Trommel 4 oder mehr Rahmen enthält. Für kräftige Imker, die gerne anpacken allerdings immer noch einen Blick wert.

 

2. Antriebsart: Elektrische Honigschleuder

 

Diese Art von Honigschleuder eignet sich insbesondere für erfahrene Imker. Wenn Sie viel Honig aus Ihren heimischen Bienenstöcken produzieren oder einen gewerblichen Betrieb haben, ist eine elektrische Honigschleuder genau das Richtige für Sie. Hier lassen Sie das Gerät die ganze Arbeit verrichten. Elektrische Honigschleudern verfügen über einen leistungsstarken Elektromotor, der es den Zahnrädern ermöglicht, die Bienenstockrahmen mit sehr hohen Geschwindigkeiten zu drehen. Sie werden auch einen höheren Bedienkomfort erleben, da Sie sich nicht um das Kurbeln eines Griffs kümmern müssen. Der Komfort ist dabei höher, der Anschaffungspreis allerdings auch.

Zum Review der elektrischen Honigschleuder von Lyson

 

Der größte Vorteil ist, dass der Honig passiv geschleudert wird uns Sie nebenher andere Arbeiten erledigen können. Doch Vorsicht: Diese Extraktoren können teurer sein als ein manuell betriebener Extraktor und die Maschine kann stark vibrieren, wenn sie mehrere tiefe Bienenstockrahmen dreht. Wie der Name schon sagt, werden Honigschleudern verwendet, um Honig aus den Waben zu entfernen und gleichzeitig den physikalischen Zustand der Waben für die zukünftige Verwendung zu erhalten. Der Komfort bei der Imkerei wird so erhöht.

 

Je größer das Bienenvolk, desto wichtiger wird die elektrische Schleuder

 

Besonders für die Bienenzucht im größeren Stil einen Blick wert. Diese mechanischen Geräte verfügen hauptsächlich über große Trommeln, die als Extraktionskammer dienen, in der die Waben platziert werden. Sobald die Waben geerntet sind, werden sie in die Trommeln gelegt, die sich dann mit besonders hoher Geschwindigkeit drehen und den gesamten Honig herauspressen. Einfach ausgedrückt, wurde die Honigschleuder so entwickelt, dass sie die Zentrifugalkraft nutzt, um den Honig aus der Wabe zu extrahieren, während er intakt bleibt. In der Tat ein cleveres System, was schon seit vielen hunderten Jahren in der Beinenzucht zum Einsatz kommt.

 

 

Doch Schritt für Schritt – es kann sein, dass Sie die Waben vor dem Schleudern erst noch öffnen müssen. Obwohl Honigschleudern wichtig sind, müssen Sie auch ein paar andere Dinge sicherstellen, um den Prozess der Honigextraktion richtig durchzuführen. Zum Beispiel müssen Sie sich verschiedene Werkzeuge zum Aufheben der Zellen besorgen. Wenn Sie diesen Vorgang bereits durchgeführt haben, wissen Sie, wie Sie die Waben zuerst öffnen müssen, bevor Sie sie in die Extraktionskammern legen. Sonst könnte es beim Schleuderprozess Probleme geben.

 

Honig schleudern: Entdeckelung nicht vergessen!

 

Aber keine Sorge – das Werkzeug dafür ist relativ günstig in der Anschaffung. Sie können diese Entdeckelungswerkzeuge problemlos bei jedem Imkereifachhandel kaufen. Wenn Sie einfallsreich genug sind, können Sie tatsächlich manuelle Entdeckelungsgabeln oder -messer verwenden. Wenn Sie jedoch schneller arbeiten möchten, wählen Sie am besten elektrisches Werkzeug. Welche Honigschleuder für Anfänger? Beste Honigschleuder für Beginner. Wir möchten Ihnen möglichst viele Tipps mit auf den Weg geben.

 

 

Lohnt sich der Kauf einer Honigschleuder für Beginner überhaupt? Die besten Honigschleudern sind die Anfangsinvestition wert, da sie effizient und schnell liefern können, was Sie brauchen. Um einen zu finden, der Ihren Honigertrag steigert, ohne die Bank zu sprengen, müssen Sie einige Nachforschungen anstellen. Zum Glück wurde bereits geforscht, diese Liste der besten Honigschleudern wurde recherchiert und deckt alles ab, was Sie wissen müssen, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Lassen Sie sich Zeit bei der Auswahl der passenden Honigschleuder für Anfänger.

 

Die beste Honigschleuder für Anfänger: Geld sparen und einfach im Imkerverein schleudern?

 

Wenn Sie in einem Imkerverein sind, könnten Sie sich vielleicht auch die eigene Honigschleuder komplett sparen. Wenn Sie einem Verein angehören und die angebotenen Extraktoren verwenden, wissen Sie bereits, wonach Sie suchen, wenn Sie sich für den Kauf eines eigenen entschieden haben. Viele Anfänger sind sich unsicher, nach welchen Funktionen sie suchen sollten. Lassen Sie sich von Experten in Ihrem Imkerverein beraten.

 

 

Wie bereits gesagt, kaufen Sie niemals überstürzt das passende Gerät. Mit etwas Geduld können Sie den für Sie passenden Extraktor auswählen. Wenn Sie das Gerät nicht selbst ankurbeln möchten, entscheiden Sie sich für ein elektrisches Modell. Wenn Sie mehr Kontrolle über den Spin wünschen, entscheiden Sie sich für eine Handkurbeleinheit. Sie können die Bewertungen und Informationen auf den Angebotsseiten der von uns empfohlenen Honigschleudern verwenden, um die beste Lösung für Ihre Imkereibedürfnisse zu finden. So steigt die Chance, die richtige Honigschleuder für Beginner zu entdecken.

 

Hier sind einige wichtige Austattungsmerkmale der Honigschleuder, die Ihnen bei der Auswahl helfen könnten:

 

  • Größe und Rahmenkapazität
  • Abziehertyp – radial oder tangential
  • Betriebsart oder Stromquelle – manuell oder elektrisch
  • Verwendete Materialien

 

Radial- oder Tangentialauszieher, was ist der Unterschied?

 

Jetzt benötigen Sie langsam Fachwissen der Imkerei, aber das Lernen lohnt sich so oder so. Bei Radialausziehern werden die Rahmen sternförmig um die Achse positioniert. Bei Tangentialextraktoren werden die Rahmen parallel zum Tank positioniert. Beide Typen arbeiten nach dem Prinzip der vertikalen Absaugung. So einfach lässt sich der Unterschied erklären.

 

 

Doch was sind Vor- und Nachteile der beiden Arten? Radialauszieher haben den Vorteil, dass sie gleichzeitig an beiden Seiten des Rahmens angreifen. Der Honig wird dann kontinuierlich und schnell ausgestoßen. Sie eignen sich für die allermeisten Honigsorten, insbesondere für flüssige Honige. Radialabzieher werden meist von professionellen Imkern verwendet, da sie den Vorteil haben, eine große Anzahl von Rahmen gleichzeitig bearbeiten zu können. Welche Honigschleuder für Anfänger? Beste Honigschleuder für Beginner – wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Tangential-Honigschleudern: Was zeichnet sie aus?

 

Darin unterscheiden sich die beiden Arten außerdem. Die Tangentialextraktoren greifen an einer einzigen Seite des Rahmens an (was erfordert, dass Sie die Operation auch auf der anderen Seite durchführen). In diesem Fall ist die Extraktion länger, aber sicherer, da die Gitter eine Beschädigung des Rahmens verhindern. Sie werden hauptsächlich für dicke Honige verwendet, die als schwer zu gewinnen gelten (Raps, Heidekraut …). Sie werden besonders von Anfänger-Imkern geschätzt, die nur wenige Bienenstöcke haben. Das ist wichtig zu berücksichtigen, bevor Sie Ihre Honigschleuder kaufen.

 

 

Für Beginner wäre diese Option wahrscheinlich besser. Als Anfänger können Sie auch reversible Tangentialextraktoren verwenden. Diese Arten von Extraktoren sind gut, da sie eine tangentiale Extraktion ermöglichen, die nicht bei jeder Drehung Frames umdrehen muss. Die Gewinnung von Honig erfolgt schneller und einfacher. Doch die Imkerei ist und bleibt ein Knochenjob, machen wir uns nichts vor.

 

Größe und Leistungsfähigkeit der Honigschleudern

 

Wenn Sie einen sehr großen Bienenschwarm beherbergen, benötigen Sie einen Extraktor, der mindestens drei Rahmen gleichzeitig aufnehmen kann. Viele Honigschleudern auch zu günstigen Preisen haben sogar Platz für vier Rahmen. Wie Honigschleuder reinigen? Sehr wichtiger Aspekt für die Haltbarkeit.

 

 

Falls ihr Bienenvolk noch größer werden sollte, ziehen Sie auch eine motorisierte Version in Betracht. Das erspart Ihnen viel Handarbeit. Wenn Sie zwischen 50 und 200 Bienen-Kolonien beaufsichtigen möchten, haben Sie langsam aber sicher den professionellen Status erreicht. Sie benötigen einen großen Extraktor, der zwischen 30 und 60 Rähmchen gleichzeitg aufnehmen kann. Selbstverständlich sollten auch diese motorisiert sein. In Sachen Kosten sind diese Honigschleudern häufig im vier- bis fünfstelligen Bereich angesiedelt.

 

Welche Honigschleuder für Anfänger? Der richtige Stand

 

Es ist enorm wichtig, dass Ihre Honigschleuder fest auf dem Boden steht. Wenn das Gerät umkippen sollte, haben Sie jede Menge Ärger am Hals. Honigschleudern werden normalerweise mit einem integrierten dreibeinigen Stativständer geliefert, der die Maschine während des gesamten Extraktionsprozesses stabil auf dem Boden oder Boden hält. Der Ständer hält die Trommel erhöht, sodass Sie eine Flasche darunter stellen können, um den Honig aufzufangen, wenn er aus dem Honigtor fließt. Kontrollieren Sie, dass das Gerät auch standfest auf dem Boden steht.

 

 

Manche Honigschleudern lassen sich sogar festschrauben, um die Standfestigkeit zu erhöhen. Einige Honigschleudern haben einen Ständer, der mit dem Boden verschraubt werden kann, oder Sie können die Beine entfernen und die Maschine auf einem Tisch montieren. Welche Honigschleuder für Anfänger? Beste Honigschleuder für Beginner. Diese praktische Funktion ist besonders nützlich, wenn das Honey Gate in einer ungünstigen Position an der Trommel befestigt ist und unter der Trommel nicht genügend Platz für einen größeren Behälter ist. Ob das für Sie die richtige Wahl ist, bleibt natürlich Ihnen überlasen. Kann man vielleicht eine günstige Honigschleuder in Polen kaufen?

 

Verwendete Materialien der honigschleuder

 

Die meisten Honigschleudern haben einen ähnlichen materiellen Aufbau. Kunststoff, Metall und Glas sind die drei Materialien, die für Honigschleudern verwendet werden. Die besten Honigschleudern sind aus Metall, da sie große Erträge problemlos bewältigen können und langlebiger und leichter zu reinigen sind. Honigschleudern aus Edlestahl sind besonders beliebt, außerdem sollten die Materialien lebensmittelecht sein.

 

 

Noch ein paar weitere Informationen zu den von uns empfohlenen Honigschleudern. Der beste Weg, eine Wahl zu treffen, besteht darin, die Anzahl der Bienenstöcke zu berücksichtigen, die Sie haben, und dann zu entscheiden, ob Sie den Extraktor tatsächlich lange genug ankurbeln können, um die Extraktion aller Ihrer Bienenstöcke abzuschließen. Welche Honigschleuder für Anfänger? Beste Honigschleuder für Beginner. Entscheiden Sie als Nächstes, ob Sie die Anzahl Ihrer Bienenstöcke erhöhen möchten. Wenn Sie eine Erweiterung planen, erhöhen Sie die Rahmenkapazität. Wenn Sie bei dem bleiben möchten, was Sie haben, wählen Sie Ihren Extraktor basierend auf der Rahmenkapazität, die Ihren Anforderungen entspricht. Sie können natürlich später immer noch eine leistungsstärkere Honigschleuder kaufen, falls Sie die Leidenschaft der Imkerei packt und das Bienenvolk immer größer wird.

 

 

Außerdem ist es enorm wichtig, dass Ihre Honigschleuder nicht so schnell verschleißt. Die Haltbarkeit ist eines der Kriterien bei der Auswahl der besten Honigschleudern. Obwohl sie nur wenige Male im Jahr verwendet werden, ist die Haltbarkeit wirklich wichtig. Die sich drehenden Teile, die Kurbel und der Lauf selbst müssen einem kräftigen Drehen standhalten, sonst wird das nichts mit der Haltbarkeit. Nun neigt sich unser Ratgeber auch langsam aber sicher dem Ende. Welche Honigschleuder für Anfänger? Beste Honigschleuder für Beginner – wir hoffen, dass Ihnen unsere Tipps und Empfehlungen weitergeholfen haben!

 

Weiterführende Informationen

 

Schleudern

Honig schleudern und abfüllen

Kategorien
Allgemein

Welche Bienenbeute für Anfänger?

Honigbiene landet auf Blume sammelt Honig

 

Welche Bienenbeute ist für neue Imker am besten geeignet ist? Der Fragesteller hat normalerweise eine bestimmten Bienenbeute im Sinn und überlegt, ob sie wirklich eine gute Wahl sein könnte oder nicht. Sie wollen schließlich kein falsches Modell kaufen. In diesem Beitrag werden wir erklären, welche Bienenbeute sich für Anfänger lohnen könnte.

 

Was ist das beste Bienenbeute-Design für Anfänger?

 

Es ist nicht einfach, ohne Erfahrung die passende Bienenbeute auszuwählen. Als neuer Imker sollten Sie sich in den ersten Jahren darauf konzentrieren, so viel wie möglich über Bienen zu lernen. Sie sollten sich mit dem Verhalten der Bienen vertraut machen und wissen, was Bienen wollen und brauchen, um ihnen die beste Umgebung zu bieten, um Honig zu produzieren und zu gedeihen. Welche Bienenbeute für Anfänger?

 

 

Zum Glück machen es Ihnen die geflügelten Nutztiere ziemlich einfach. Bienen sind nicht zu wählerisch, was das Design angeht. Sie wollen nur einen dunklen Raum, in dem sie Kämme bauen können. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Bienenbeutedesigns Ihre eigene Sicherheit und den Platz, den Sie zur Verfügung haben. Je mehr Freiraum Sie für die Imkerei haben, desto besser.

 

 

Welche Bienenbeute für Anfänger? In diesem Sinne beginnen viele neue Imker mit dem Dadant-Beutendesign. Es ist beliebt, weil es groß ist und viel Honig liefert. Die gebräuchlichste Dadant-Größe fasst 7-8 Rahmen. Viele Dadant-Beutenteile sind austauschbar, so dass es einfach ist, Teile von verschiedenen Herstellern zu kaufen. Vorräte sind leicht zu finden und die meisten Imker kennen sich mit dem Design aus, was es einfacher macht, Hilfe zu finden. Das erleichtert Ihnen die Anfänge mit der eigenen Bienenbeute.

 

Wann sollte ich meine Bienenbeute aufbauen?

 

Es hängt wirklich sehr stark davon ab, in welcher Region Sie leben. Honigbienen sind völlig verhaltensabhängig vom Klima, in dem sie leben. Der Zeitpunkt für den Beginn eines Bienenbeutes hängt von Ihrem lokalen Klima und Ihrer Geografie ab. Lesen Sie viel und treten Sie mit lokalen Imkern und Imkergruppen in Ihrer Region in Kontakt, um zu erfahren, wie andere erfolgreich waren. Welche Bienenbeute für Anfänger?

 

 

In Europa ist in der Regel der frühe Frühling zwischen Ende März und Anfang Mai der richtige Zeitpunkt, um mit der Bienenbeute zu beginnen. Wenn die Frostgefahr nachlässt oder aufhört, erscheinen frühe Blüten, die Ihren Bienen die Möglichkeit geben, Nektar und Pollen zu sammeln. Wir empfehlen Ihnen, Herbst und Winter zu nutzen, um all Ihre Recherchen und Planungen durchzuführen. Es ist aber wichtig, dass die Bienen nicht vom Frost überrascht werden, also warten Sie ein wenig ab.

 

 

Welche Bienenbeute für Anfänger? Die Vorbereitung macht den Unterschied. Die Nachfrage nach Bienenstöcken und Bienen steigt, und oft ist es zu spät, um anzufangen, wenn Sie bis Januar oder Februar keine Bienenquelle gesichert haben. Sobald der Frühling kommt, möchten Sie vollständig darauf vorbereitet sein, dass Ihre Bienen mit all Ihrer Ausrüstung und Ihrem Bienenbeute auf Ihrem Grundstück ankommen. Sie wollen sich sicher und versiert in der anstehenden Aufgabe fühlen! Schließlich wird es ein immer beliebteres Hobby, selber Bienen zu züchten.

 

Welche Bienenbeute für Anfänger? Imkereibedarf sammeln

 

Neben der Bienenbuete benötigen Sie vor allem als Anfänger noch viel mehr Zubehör. Die Bienenhaltung erfordert eine Vorabinvestition in die Vorräte. Sobald Sie sich für die Art des Bienenbeutes entschieden haben, müssen Sie diesen kaufen, aber Sie benötigen auch ein paar Bienenwerkzeuge, Schutzkleidung und Futtermittel. Sie können Ihre Bieneninformationen auch auffrischen, indem Sie einige Imkerbücher für Anfänger lesen. Das ist lohnenswert, um den eigenen Wissensstand auszubauen.

 

 

Welche Bienenbeute für Anfänger? Halten Sie Ihre Ziele im Blick. Der vielleicht wichtigste Faktor, den ein neuer Imker berücksichtigen sollte, sind seine eigenen Imkerziele. Sie widmen sich der natürlichen Imkerei? Dann ist der beste Bienenbeute für Sie möglicherweise ein Dadant, Langstroth oder ein anderer alternativer Stil. Sind Sie daran interessiert, so viel Honig wie möglich zu ernten? Das ist das Ziel vieler Hobby-Imker.

 

 

Besonders in Europa ist die Dadant-Variante sehr beliebt. Eine Dadant-Bienenbeute ist möglicherweise die beste Wahl, da die Waben nach der Ernte wiederverwendet werden können. Das erspart den Bienen Arbeit und könnte zu mehr Honig führen. Bist du ein Feinschmecker? Dann könntest du den selbstgeernteten Honig noch mit Kräutern veredeln!

 

Innere und äußere Abdeckungen

 

Welche Bienenbeute für Anfänger? Der Schutz der Bienen ist sehr wichtig. Auf der obersten Box sitzt eine Innenabdeckung mit einem Belüftungsloch in der Mitte. Es kann an einer Seite eine Kerbe haben, um einen optionalen oberen Eingang bereitzustellen. Das Belüftungsloch bietet den Bienen auch einen Platz, um ein Futterset oben auf der inneren Abdeckung zu erreichen. So haben die Bienen eine sichere Unterkunft.

 

 

Es ist wichtig, dass die Bienenbeute möglichst stabil ist. Eine äußere Abdeckung über der inneren Abdeckung kann wandernd oder teleskopierend sein. Eine wandernde Abdeckung passt eng über die Kisten, um den Transport des Bienenbeutes zu erleichtern. Eine Teleskopabdeckung hängt über allen Seiten des Bienenbeutes und schützt ihn vor den Elementen. Welche Bienenbeute für Anfänger? Wir hoffen sehr, dass unsere Tipps und Ratschläge bei der Auswahl helfen!

 

Weiterführende Literatur

 

Ratschläge für Anfänger

Kaufempfehlung Bienenbeute f. Anfänger

Kategorien
Allgemein

Sonnenwachsschmelzer selber bauen

Frau Sonne Solarenergie Sonnenwachsschmelzer

Solarenergie nutzen ist ökologisch – auch in der Imkerei mit dem eigenen Sonnenwachsschmelzer!

 

Es gibt noch viel mehr als Honig, für was sich die Bienenzucht lohnt. Die meisten angehenden Imker kommen in das Hobby, von dem sie träumen ein wenig Honig produzieren; genug für den Eigenbedarf plus ein bisschen extra für Geschenke und vielleicht zum Verkauf. Das erfahren wir bald dort ist ein weiteres Produkt des Bienenstocks – Bienenwachs – das einfach zu gut aussieht um es wegzuwerfen. Das wäre eine wahre Verschwendung!

 

 

Kann man Bienenwachs wirklich noch nutzen? Was tun damit? Tatsächlich ist Wachs viel zu wertvoll, um es einfach wegzuwerfen. Es ist ein praktisches Produkt für zu Hause und im Geschäft. Bienenwachs wird von den Honigbienen hergestellt, und wenn Sie Honig ernten, werden die Kappen der Wabenzellen abgeschnitten, und Sie können diese Wachskappen aufbewahren, einschmelzen und Kerzen, Seife und alle Arten von Bienenwachsprodukten herstellen.Es gibt sehr viele nützliche Aufgaben dafür.

 

 

Wir haben in diesen Artikel mehrere Videos für Sie eingebunden. In diesem Anleitungsvideo sehen Sie, wie Honigbienen Bienenwachs herstellen und wie sie Waben in einem Bienenstock bauen. Es gibt auch einen sehr guten Markt für Bienenwachs. Eigentlich, Pfund für Pfund Bienenwachs bringt genauso viel – oder höher – Preis als Honig.  Ein Solar-Bienenwachsschmelzer schmilzt und reinigt Bienenwachs ohne Strom. Finger weg, man muss nicht viel damit anfangen, einfach in die Sonne legen und die Solarenergie kümmert sich darum. Praktisch und einfach, wenn man den Solarwachsschmelzer erstmal gebaut hat.

 

Sonnenwachsschmelzer selber bauen: Was wird benötigt?

 

So könnten Sie sich selbst einen bauen. Dieser Wachsschmelzer verwendet einen Kühler und ein Stück Glas, es ist wichtig, dass das Glas laut Rick nicht doppelt verglast ist. Ein paar Pfannen aus dem Laden und schon kann es losgehen. Sie werden überrascht sein, wie viel Wachs Sie während des Aufenthalts sammeln können – werfen Sie Bienenwachs niemals weg., das wäre die reinste Verschwendung.

 

Materialien die Sie brauchen:

 

  • Eine Kühlbox oder Eistruhe
  • Ein Stück Plexiglas (je nach Kühlergröße)
  • Eine Tube klaren Klebstoff
  • Eine Säge (wie eine Bügelsäge)

 

Vor allem können Sie mit Materialien arbeiten, die sie wahrscheinlich schon haben. Als ich mir ein Stück übrig gebliebenes Blech vom Bau der Hundehütte ansah, wurde mir klar, dass wir damit einen Solarwachsschmelzer bauen könnten. Bienen machen Waben, um Honig und Polen zu lagern und als „Gebärmutter“ für neue Bienen. Es bleiben Kokons, Honigrückstände usw. übrig. Die kann man schmelzen, doch es sollte schon hygienisch sein!

 

 

Hierbei geht es darum, möglichst sauberes Wachs zu erhalten. Um sauberes Wachs zu erhalten, müssen Sie diese Dinge aufteilen und am einfachsten erhitzen Sie es, um das Wachs flüssig zu machen. Sie können dies auf einem Ofen tun, aber warum für die Energie dafür bezahlen, wenn die Sonne sie liefern kann. Das ist doch viel praktischer. Ein Solarwachsschmelzer ist ein sehr einfaches Gerät. Es ist nur eine Art kleines Gewächshaus, in dem der Kamm auf eine Rampe gelegt wird, damit das Wachs beim Erhitzen heraustropft. Und schon können Sie das Bienenwachs genießen.

 

 

Das ist durchaus auch im Sinne der Nachhaltigkeit. Die Idee hier war die Wiederverwendung. Wir begannen mit einer alten Holzkiste, dem übrig gebliebenen Blech und einem alten Plastikbehälter zum Auffangen des Wachses. Wir werden wahrscheinlich den Plastikbehälter durch einen Glasbehälter ersetzen, da erhitzter Kunststoff schädliche Chemikalien abgeben kann. So schnell kann es gehen, den eigenen Solarschmelzer für Bienenwachs zu bauen.

 

Sonnenwachsschmelzer selber bauen: So gelingt es

 

Hier gibt es noch ein paar genauere Tipps, um den Sonnenwachsschmelzer zu bauen. Wenn Sie den Kühler gefunden haben, den Sie verwenden möchten, müssen Sie ein Loch in den Deckel schneiden. Sie gehen im Wesentlichen um die Innenseite des Deckels herum, sodass Sie ein rechteckiges Loch haben. Dieser Schritt ist sehr wichtig.

 

 

Es geht hierbei nicht unbedingt um Präzision. Machen Sie sich auch keine Sorgen darüber, wie glatt der Schnitt ist. Sie müssen Ihre Hand nicht hindurchstecken. Sie brauchen nur das Loch dort, damit das Sonnenlicht für den Schmelzvorgang in den Kühler gelangen kann. Bald haben Sie es geschafft. Sobald Sie das Loch auf der Oberseite des Kühlers geschnitten haben, müssen Sie das Plexiglas auf die richtige Größe zuschneiden. Wir hatten einen Glasschneider, den wir für unseren Badezimmerumbau gekauft haben. Praktisch, wenn das Werkzeug sowieso schon da ist.

 

Schritt für Schritt zum Sonnenwachsschmelzer

 

Aber den können Sie auch problemlos nachkaufen. Wenn Sie keine haben, ist die gute Nachricht, dass sie kostengünstig sind. Nachdem Sie das Plexiglas auf die richtige Größe zugeschnitten haben, kleben Sie es mit dem Klebstoff direkt über dem Loch auf die Oberseite des Kühlers. Lassen Sie den Kleber dann vor Gebrauch trocknen. Das ist wichtig, hier sollten Sie eine kurze Pause einlegen.

 

 

Sie müssen schauen, wie es am besten passt. Nach viel Messen und Hin und Her haben wir uns entschieden, das Metall flach auf die Box zu legen und einfach den Winkel zu schaffen, indem wir einige Füße auf eine Seite der Box stellen. Also haben wir das Metall gefaltet, um einen trichterähnlichen Ausgang in die Schachtel zu schaffen, um sicherzustellen, dass nur das flüssige Wachs durchkommt, und steckten es in die Schachtel. Problemlos zum eigenen Sonnenwachsschmelzer, wenn man ein wenig Ahnung vom Handwerk har.

 

 

Die Rückstände sollten definitiv entfernt werden. Ich versuche, Rahmen noch warm (aber nicht zu heiß, idealerweise) zu entfernen, da die Rückstände im kalten Zustand fest werden. Ich benutze das Messer, um das Schlimmste von allen anhaftenden Kokons oder Propolis abzukratzen, dann sind sie bereit für mehr. Handschuhe sind gut, weil die Rückstände heiß und sehr klebrig sein können. Wie man Imkerhandschuhe reinigt, haben wir auch schon beschrieben.

 

 

Leider kann man nicht alles verwerten. Die Kokons, die nach dem Schmelzen alter Brutwaben übrig bleiben, gehen auf den Kompost, wenn ich die Drähte entfernt habe. Tipps gegen Verschleiß vom Sonnenwachsschmelzer. Jeden Herbst wird der Dunstabzug unten im Garten mit einer Plastikfolie darüber gelegt. Der Extraktor wird vor dem Gebrauch mit kochendem Wasser geschrubbt und gereinigt. Hygiene ist sehr wichtig, was die Imkerei anbelangt.

 

Weiterführende Literatur

 

Sonnenwachsschmelzer -selber bauen

Sonnenwachsschmelzer ( Imkerei )

Kategorien
Allgemein

Imkeranzug / Imkerjacke waschen so geht es

Imkeranzug reinigen waschen Imkerkleidung

 

Ein makellos weißet Imkeranzug ist eine Freude für das Imkerherz, aber er bleibt nie lange so. Wenn Sie ihn verwenden, wird er schmutzig. Schließlich ist die Imkerei ein sehr haptisches Hobby, hier packen Sie einfach viel an. Es wird die Zeit kommen, in der Sie sich fragen, wie Sie Ihren Imkeranzug waschen sollen. Schutzkleidung ist ein wichtiger Bestandteil der meisten Imkereibemühungen.

 

 

Zum Glück ist die Reinigung von Imkerkleidung kein Hexenwerk. Die meisten Anzüge und Jacken für die Imkerei sind maschinenwaschbar, mit Ausnahme des Schleierteils, der sich verbiegen oder an den Reißverschlüssen und Verschlüssen des Hauptteils hängen kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, einen Anzug mit abnehmbarem Schleier zu kaufen. Wie man den Imkerschleier richtig reinigt, haben wir am Ende dieses Beitrages beschrieben. Sie müssen die Reinigungsanweisungen Schritt für Schritt befolgen, um Ihren Imkeranzug richtig zu waschen. Ist Ihr Anzug zu dreckig und Sie benötigen einen neuen? Hier haben wir über die unserer Erfahrung nach besten Imkeranzüge gesprochen.

 

Wie wasche ich einen Imkeranzug oder eine Imkerjacke?

 

Jetzt geht es ans Eingemachte. Ihr Imkeranzug kann im Handumdrehen Jahr sehr schmutzig werden. Was einst ein frischer, weißer, belüfteter Imkeranzug war, wird schmutzig und dreckig. Aber keine Sorge, er kann zu seiner früheren strahlenden Pracht zurückgebracht werden. Es ist eigentlich so, als würde man normale Wäsche waschen, aber mit einigen Überlegungen. Besonders kompliziert ist die Reinigung aber auch nicht.

 

 

Auch als Anfänger der imkerei kann man lernen, wie die Reinigung funktioniert. Sie möchten es sich zur Gewohnheit machen, den Anzug oder die Jacke Ihrer Biene saisonal nach den Angaben des Herstellers zu reinigen. Es gibt nur einen Haken: Nicht alle Imkeranzüge oder -jacken enthalten Informationen zur Reinigung. Abgesehen davon, dass Ihre Schutzausrüstung schmutzig wird und unsauber aussieht, kann das Bienengift nach einem Bienenstich in das Material eingebettet sein. Hier ist also Vorsicht geboten. Dieses Gift kann zurückbleiben und beim nächsten Öffnen eines Bienenstocks ein Stechen auslösen. Achtung!

 

Wie oft sollten Sie Ihren Imkeranzug waschen?

 

Diese Frage ist besonders am Anfang der Imkerei sehr wichtig, mit der Zeit werden Sie es lernen. Die Häufigkeit des Waschens eines Imkeranzugs hängt von mehreren Faktoren ab. Wie bei jedem Kleidungsstück kann ein zu häufiges Waschen seinen Untergang beschleunigen.

 

 

Sind Sie Anfänger oder fortgeschrittener Imker? Dabei spielen die Anzahl der von Ihnen verwalteten Bienenstöcke, die Häufigkeit des Tragens des Anzugs und die Umgebungsbedingungen eine Rolle. Je nachdem, wie intensiv Sie die Bienenzucht betreiben. Auch die Honigschleuder muss regelmäßig gereinigt werden.

 

Wie wäscht man einen Netz- oder belüfteten Bienenanzug?

 

Das macht keinen großen Unterschiede. Die folgenden Anweisungen funktionieren für die meisten Imkeranzüge und -jacken, unabhängig davon, ob sie stichfest / belüftet oder das Baumwollmaterial sind. Dafür sind also keine besonderen Kenntnisse nötig.Wie bereits gesagt, die Reinigungsinformationen des Herstellers sind immer zu bevorzugen.

 

 

Aber manche verlieren den Beipackzettel oder es wurden keine Informationen zur Reinigung mitgegeben. Es gibt Unterschiede in der Art des belüfteten Materials zwischen den Marken, aber sie können alle auf die gleiche Weise gewaschen werden. Im Grunde genommen muss man den Waschvorgang der Imkerkleidung nur ein paar Mal gemacht haben, dann funktioniert es auch.

 

Spezielle Tipps zum Reinigen Ihrer Imkerkleidung

 

Sehr wichtiger Tipp: Ziehen Sie an erster Stelle immer die Reinigungsanweisungen des Herstellers zu Rate, da beim Bau von Bienenanzügen viele verschiedene Arten von Materialien verwendet werden. Aber diese allgemeinen Tipps gelten für die meisten, vielleicht helfen Sie auch Ihnen.

 

  • Verwenden Sie den normalen oder sanften Reinigungsgang auf der Waschmaschine
  • Sehr wichtiger Tipp: keinen Weichspüler verwenden – Bienen sind sehr geruchsempfindlich
  • Als Vorsichtsmaßnahme – waschen Sie Ihre Imkereikleidung nicht mit anderer Familienkleidung, das könnte zu Probleme führen
  • Verwenden Sie kaltes/kaltes Wasser in der Waschmaschine, nicht heiß – möglicherweise befindet sich Wachs in der Waschmaschine, was Ihr Gerät möglicherweise ruinieren könnte

 

Wenn Sie Ihren Imkeranzug ein paar Mal pro Saison reinigen, können Sie Ihre Investition schützen. Dies ist auch ein guter Zeitpunkt, um eine genaue Inspektion auf kleine „bienengroße“ Risse oder Risse zu machen. Ein kleines Klebeband kann oft lebensrettend sein.

 

So waschen Sie Ihren Imkerschleier richtig

 

Auch der Schleier muss richtig gepflegt werden. Waschen und Pflegen des Schleiers ist ebenso wichtig wie der Bienenanzug. Jeder gute Imker sollte wissen, wie man seinen Schleier richtig wäscht, um Beschädigungen und Verblassen zu vermeiden. Daher gibt es folgend ein paar Tipps dafür.

 

  • Schritt 1: kleine Mengen Waschmittel in ein Waschbecken oder eine Wanne geben und den Schleier 15-20 Minuten einweichen lassen.
  • Schritt 2: Wischen Sie das Wasser vorsichtig durch den Stoff und das Netz, um Verschmutzungen und Wachsrückstände zu entfernen. Achten Sie darauf, das Hutband vorsichtig mit einer weichen Bürste zu schrubben, um Schmutz, Schweiß oder Flecken zu entfernen. Hier sollten sie sorgsam sein.
  • Schritt 3: Gleich ist der Imkerschleier wieder blitzblank. Spülen Sie Ihren Schleier mehrmals in klarem Wasser aus, bis alle Seife ausgespült ist.
  • Schritt 4: Nur noch ein Schritt wird benötigt. Hängen Sie Ihren Schleier nach draußen, um ihn an der Luft zu trocknen, niemals in direkter Sonne. Das könnte ihn ausbleichen. Aber ihn draußen an der frischen Luft zu trocknen funktioniert wunderbar.

 

Tipps zur Reinigung von Imkerkleidung

Kategorien
Allgemein

Imkerhandschuhe reinigen / waschen: so geht es!

Mit dreckigen Handschuhen kann ein Imker nicht arbeiten. Imkerei kann ein chaotisches Geschäft sein. Jedes Mal, wenn Sie in einen Bienenstock gehen, werden Ihre Hände mit Propolis, Wachs, Schmutz und allen möglichen Ablagerungen bedeckt. Sie haben ein klebriges Durcheinander und die offensichtliche Notwendigkeit, Ihre Imkerhandschuhe vor der nächsten Bienenstockinspektion zu reinigen. Wir werden in diesem Artikel aufzeigen, wie die Imkerhandschuhe wieder sauber werden. Anbei Tipps, um den besten Imkeranzug zu finden.

 

 

Zunächst sollte ermittelt werden, um welche Art von Handschuhen es sich handelt. Imker verwenden verschiedene Arten von Handschuhen: Leder, Stoff und Synthetik (Gummi, Nitrat, Neopren usw.). Jedes Material reinigt anders. Seien Sie versichert, dass Sie Ihre Imkerhandschuhe effektiv reinigen können, egal welche Art Sie verwenden. Dieser Beitrag wird je nach Materialart verschiedene Tipps geben.

 

 

Lohnt sich die Säuberung der Handschuhe überhaupt? Auf jeden Fall! Hygiene ist ein wichtiger Bestandteil, um Ihre Bienenstöcke gesund zu halten und hochwertigen Honig zu produzieren. Insbesondere die Aufrechterhaltung einer guten Bienenhygiene ist der Schlüssel zur Verhinderung der Ausbreitung von Krankheiten. Schmutzige Handschuhe und ungewaschene Werkzeuge erhöhen das Infektionsrisiko zwischen Kolonien erheblich. Sehr wichtig, wenn man die Imkerei gründlich und langfristig angeht.

 

 

Warum es so wichtig ist, die Imkerhandschuhe regelmäßig zu putzen. Das Waschen von Handschuhen und Imkeranzug ist nicht nur hygienisch, sondern hat auch den Vorteil, dass von Bienen abgelagerte Pheromone entfernt werden. Der Geruch dieser Pheromone kann zur Aufregung der Bienen beitragen und die Wahrscheinlichkeit erhöhen, dass sie aggressiv werden und Sie stechen. So schützen saubere Handschuhe also doppelt gut vor Stichen. Auch die Honigschleuder sollte stets sauber gehalten werden.

 

Imkerhandschuhe aus Gummi / Latex waschen

 

Hierbei geht es um die günstigen Handschuhe für Imker. Diese Handschuhe sind sehr billig und können nach einer Anwendung weggeworfen werden. Ob das gut oder schlecht für die Umwelt ist, sei dahingestellt. Sie lohnen sich hauptsächlich, weil sie so preiswert sind.

 

 

Die Reinigung von Imkerhandschuhen aus Gummi oder Latex ist glücklicherweise kein Hexenwerk. Einfach in die Waschmaschine und fertig! Schon sind die Handschuhe im Handumdrehen wieder rein. Das ist eine bessere Alternative, als sie als Ein-Weg-Produkt zu verwenden. So schont man seine Bienen und gleichzeitig die Umwelt!

 

Stoffhandschuhe reinigen

 

Diese Handschuhe sind aus natürlicheren Materialien, können aber auch schnell für schwitzende Hände sorgen. Stoffhandschuhe sind im Allgemeinen Garten- oder Arbeitshandschuhe, die aus beliebig vielen Materialien hergestellt werden können. Baumwolle, Polyester und Polyestermischungen sind alle Möglichkeiten. Stoffhandschuhe bieten etwas mehr Schutz vor Stichen im Vergleich zu dünnen Kunststoffhandschuhen. Sie bieten nicht so viel Schutz wie echtes Leder. Daher ist Vorsicht im Umgang mit den Bienen geboten.

 

 

Leider sind Imkerhandschuhe aus Stoff nicht sehr langlebig. Die größte Herausforderung bei der Reinigung von Stoffhandschuhen ist die Leichtigkeit, mit der Propolis, Wachs und Schmutz in das Gewebe eindringen. Nur eine Sitzung in einem Bienenstock kann ein brandneues Paar Handschuhe schmutzig, klebrig und schrecklich fleckig hinterlassen. Wie reinigt man sie also? Ist das überhaupt möglich?

 

 

Diesen Fehler machen viele bei der Reinigung von Stoffhandschuhen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Sie es vermeiden möchten, Ihre Handschuhe aus Stoff mit einem Lappen oder Papiertuch abzuwischen. Dies dient nur dazu, den Schmutz und die Ablagerungen in die Fasern des Gewebes zu drücken, was es umso schwieriger macht, die Handschuhe sauber zu bekommen. Suchen Sie sich stattdessen einen Spatel oder ein stumpfes Messer. Damit können die Verunreinigungen in der Regel besser entfernt werden.

 

Imkerhandschuhe aus Stoff putzen Schritt für Schritt

 

  • Kratzen Sie so viel losen Honig und Propolis wie möglich weg
  • Verwenden Sie Ihr Werkzeug, um verkrustetes Wachs zu lösen und zu entfernen
  • Weichen Sie die Handschuhe in heißem Wasser und einer Vorwaschlösung ein, um Flecken zu lösen
  • Waschen Sie die Handschuhe in heißem Wasser mit Waschmittel und einem gewebesicheren Bleichmittel.

 

Das ist erfahrungsgemäß die beste Methode, um die Handschuhe wieder sauber zu bekommen. Die Ergebnisse, die Sie aus diesem Prozess erhalten, mögen Ihnen gefallen oder auch nicht. Geben Sie die Hoffnung jedoch nicht auf. Es gibt andere Dinge, die Sie ausprobieren können, wenn Ihre Handschuhe einfach nicht sauber werden. Daher sind Imkerhandschuhe aus anderen Materialien von Bienenzüchtern häufig bevorzugt.

 

Imkerhandschuhe aus Leder sauber machen

 

Die Handschuhe werden von Imkern besonders gerne verwendet. Wie reinigt man Imkerhandschuhe aus Leder? Lederhandschuhe sind wahrscheinlich die am häufigsten verwendeten Handschuhe für die Imkerei. Sie bieten sehr guten Schutz vor Stichen, werden allerdings schnell steif und haben keine gute Wendigkeit, deswegen Bienen manchmal zerquetscht werden.

 

 

Schritt für Schritt werden die Lederhandschuhe wieder sauber. Beginnen Sie damit, die Lederhandschuhe vorsichtig mit etwas warmem Wasser und Seife zu waschen. Auf diese Weise können Sie den angesammelten Honig, Wachs oder Propolis entfernen. Dadurch werden Propolis und Wachs aufgebrochen und das Leder geputzt.

 

 

Es ist wichtig, dass Sie sich bei der Säuberung der Handschuhe Zeit nehmen. Spülen Sie die Handschuhe aus und lassen Sie sie trocknen. Lassen Sie ihnen genügend Zeit, um auf natürliche Weise zu trocknen. In der Zwischenzeit können Sie versuchen, sie für kurze Zeit zu tragen, um sich richtig zu dehnen und an Ihre Hände anzupassen. Mit Öl und Pflegemittel für Lederhandschuhe können Sie die Geschmeidigkeit erhöhen.

 

Imkerhandschuhe reinigen – Schritt für Schritt erklärt

 

  • Jetzt geht es ans Eingemachte. Füllen Sie einen Eimer mit genügend kaltem Wasser, um Ihre Handschuhe vollständig zu bedecken (aber nicht sofort ins Wasser legen). Der erste wichtige Schritt.
  • Fügen Sie etwa zwei Esslöffel Reinigungsmittel hinzu und rühren Sie um. Hierbei können Sie ruhig kräftig rühren, der Schmutz soll sich schließlich lösen.
  • Ziehen Sie Ihre Handschuhe an, bevor Sie sie nass machen, und reiben Sie sie mit dem zusätzlichen Esslöffel Seife aneinander (ganz ähnlich wie beim Händewaschen). Dies hilft, gröberen Schmutz zu lösen und abzuschrubben. So kann der Dreck besonders schnell und effizient entfernt werden.
  • Nachdem Sie sie geschrubbt haben, können Sie mit dem Einweichen beginnen. Legen Sie Ihre Handschuhe in den Eimer und stellen Sie sicher, dass sie gesättigt und im Wasser eingetaucht sind. Je nach Material kann das Einweichen länger dauern.
  • Lassen Sie Ihre Handschuhe über Nacht einweichen.
    Spülen Sie die Handschuhe mit klarem Wasser ab.
    Zum Trocknen lassen Sie die Handschuhe einfach in der Sonne, im Sommer geht am besten. Die Indoor-Wäscheleine könnte auch genutzt werden.
  • Sie haben es gleich geschafft! Bevor sie vollständig trocken sind, legen Sie sie an und beugen Sie Ihre Finger, um etwas von der unvermeidlichen Steifheit zu vermeiden. So werden die Handschuhe wieder flexibler
  • Lassen Sie sie vollständig trocknen, bevor Sie sie lagern. Und schon sind die Imkerhandschuhe wieder sauber!

 

Weiterführende Literatur

 

Imkerhandschuhe reinigen

Kategorien
Allgemein

Honigschleuder Motor nachrüsten: Motor für Honigschleuder

Bienen auf der Wabe Honigschleuder Motor nachrüsten

 

Eine Honigschleuder mit Motor vereinfachert die Honigproduktion enorm. Der Motor hat die Aufgabe, den Innenkorb zu drehen und schließlich den flüssigen Honig aus den Waben zu drücken. Er schleudert die Rahmen gegen die Seitenwände der Trommel und drückt so den Honig in den Boden der Trommel, wo er direkt in das am Trommelrand angebrachte Ventil gelangt. Tipp: Die manuelle Hongschleuder von Arebos ist zur Zeit sehr beliebt. So können Sie weitere Imkerei-Arbeiten erledigen, während der Honig von alleine geschleudert wird. Achtung! Folgende Tipps und Anleitungen zum Nachrüsten des Motors benötigen handwerkliches Fachwissen und sollten mit Vorsicht umgesetzt werden. Sicherheit hat die höchste Priorisierung. Wir übernehmen keine Haftung für potentielle Verletzungen.

 

 

Für DIY- und Handwerkerfreunde kann das Nachrüsten der Honigschleuder mit Motor aber Sinn machen. Wenn Sie eine hausgemachte Version des Motors für die Honigschleuder suchen, werfen Sie einen Blick auf die eingebundenen Videos. Der sicherste Weg wäre, beim Hersteller Ihrer Honigschleuder nach einem Motor zu fragen. Dort ist dann auch idealerweise die Anleitung zur Montage im Lieferumfang. Wichtig ist, dass Sie die Honigschleuder regelmäßig reinigen.

 

 

So geht es leichter, den Motor bei der Honigschleuder nachzurüsten. Mein Vorschlag ist, den Hersteller zu kontaktieren und zu sehen, ob es ein Kit gibt, das sie verkaufen, um es zu aktualisieren. Ich schlage auch vor, dass Sie Ihrem örtlichen Honig- / Bienenverband beitreten und die Gruppe dazu bringen, einen zu kaufen. Ich benutze meine nur ein- oder zweimal im Jahr.. Das ist eine große Verschwendung. Beim Imkereverein kann man sich die Schleuder schließlich teilen.

 

 

Das einzige, was ich an der Verwendung einer manuellen Schleuder nicht mag, ist, dass man so lange davor sitzen muss. Daher sind die motorisierten Schleudern praktischer. Ich kann den Motor einschalten und einige weitere Arbeit erledigen, während er den Honig dreht. Ich habe mein Motor-Setup kostenlos von einem befreundeten Imker bekommen….. es war leider das einzige, was ich kostenlos bekam, als ich meinen Extraktor baute! So geht die Imkerei viel schneller.

 

 

Honigschleuder Motor nachrüsten: Motor für Honigschleuder. Ich habe den Laufbandmotor und die Steuerung bekommen und weg werde ich gehen. Ich kann die Drehzahl des Motors posten und wenn jemand eine Formel kennt, um sich der Riemenscheibe der richtigen Größe zu nähern. Dafür benötigt man Fachwissen.

 

 

Vielleicht geht es Ihnen auch so. Ich brauche einen Motor, der sich allmählich drehen kann, langsam startet und dann schneller wird, wenn die Last leichter wird. Das maximale Gewicht beträgt am Anfang etwa 50 kg und die maximale Drehzahl am Ende etwa 180 bis 200. Es wäre großartig, wenn es so programmiert werden könnte, dass es einen 5-Minuten-Zyklus durchläuft. Alternativ würde ein Wählrad, das ich über die 5 Minuten einstellen kann, funktionieren. Doch die Umsetzung ist natürlich nicht ganz so einfach.

 

 

So könnte die Extraktion vom Honig noch einfacher von der Hand, oder besser gesagt vom Motor gehen. Ich würde nach einem gebürsteten Gleichstrommotor mit geeignetem Untersetzungsgetriebe und einem PWM-Drehzahlregler suchen. 12V- oder 24V-Motoren mit genügend Grunzen sollten leicht erhältlich sein und Fahrtenregler gibt es reichlich in Modellshops oder Online-Händlern. Das könnte eine gute Option sein, um den Motor an die Honigschleuder selbst nachzurüsten.

 

 

Doch es gibt wie immer auch andere Wege zur motorisierten Honigschleuder. Alternativ sind auch Regler mit Potentiometer zur Geschwindigkeitsregelung üblich, wenn Sie mit der manuellen Geschwindigkeitseinstellung zufrieden sind. Honigschleuder Motor nachrüsten: Motor für Honigschleuder. Wir hoffen, dass Ihnen die Tipps weitergeholfen haben!

Kategorien
Allgemein

Honigschleuder selber bauen

Honig im Glas Biene Imker Honigschleuder selber bauen

 

Endlich Honig selber schleudern. Eine Honigschleuder ist normalerweise eines der letzten Geräte, die ein Imker benötigt, nachdem er gelernt hat, wie man Bienen aufzieht. Der Beginn der Imkerei kann teuer sein, aber es gibt einige Möglichkeiten, Geld zu sparen, und die Herstellung Ihrer eigenen DIY-Honigschleuder ist eine davon. Falls Sie keine Nerven dazu haben, die Schleuder selbst zu bauen, können Sie gernen einen Blick auf unser Review zur Arebos-Honigschleuder werfen, welche sich einer großen Beliebtheit erfreut. Wir haben eine Methode entwickelt, die gut funktioniert und Geld spart, da Sie keine formelle Honigschleuder kaufen müssen. Die Materialien sind leicht zu finden und die Methode ist nicht zu umständlich. Anbei die Honigschleuder DIY-Anleitung!

 

 

Was für eine Honigschleuder wird benötigt? Welche Art von Extraktor Sie benötigen, hängt von Ihren Bienenstockplänen für die Aufzucht von Honigbienen ab. Wenn Sie Rahmen ohne Fundament oder Bienenstöcke verwenden, benötigen Sie einen Extraktor, der den Honig zerkleinert und dann aus dem Wachs ableitet. Für Rahmen mit Fundamenten können Sie einen Quetsch- und Abflusssauger verwenden, aber Sie müssen die Rahmen reinigen und neue Fundamente einsetzen, bevor Sie sie wieder in den Bienenstock einsetzen. Das ist wichtig zu wissen.

 

So bauen Sie eine hausgemachte Honigschleuder

 

Ran an die Arbeit. Die Honigschleuder, die Honig aus der Wabe entfernt – sah aus wie ein ziemlich anspruchsvolles Do-it-yourself-Projekt. Es gibt einfach keine andere praktische Möglichkeit, eine große Menge Honig von dem Wachs zu trennen, in dem er gelagert wird. Die dickflüssige Flüssigkeit kann aus den Zellen herausgedrückt werden, aber das dauert ewig und zerstört die Struktur des Kamms. Ein Extraktor bewahrt diese hübschen kleinen Sechsecke, was den Bienen Arbeit (und auf Dauer Zeit und Geld für ihren Halter) erspart. Lohnenswert!

 

 

Besonders für gewerbliche Imkerei interessant. Es ist besonders wichtig, dass Sie einen Extraktor haben, wenn Sie Honig verkaufen möchten. Wer einen Überschuss auf den Markt hat, hat zu viel, um mit der Hand zu trennen … und unserer Erfahrung nach gibt es einen begrenzten Markt für geschnittenen Wabenhonig. Die meisten Menschen bevorzugen das wachsfreie Produkt. Honigschleuder selber bauen – Tipps und Tricks zur Bienenzucht. Viele Imker sind sich unsicher, ob es eine manuelle oder motorisierte Honigschleuder werden soll.

 

Benötigte Materialien, um eine DIY-Honigschleuder herzustellen

 

Was genau wird für die Honigschleuder als DIY-Projekt benötigt? Im Folgenden finden Sie eine Liste mit Verbrauchsmaterialien, die Sie für den Anfang benötigen. Das Tolle daran ist, dass die meisten, wenn nicht sogar alle dieser Gegenstände direkt in Ihrer Küche und zu Hause zu finden sind.

 

  • Genügend Platz zum Arbeiten (Garage, Keller)
  • Große Schüsseln
  • Flache Backformen
  • Siebe
  • Farbrührer oder ähnliches
  • Zwei 5-Liter-Eimer in Lebensmittelqualität
  • Fünf-Liter-Eimerdeckel mit mittlerem Ausschnitt
  • Kartoffelstampfer oder Fleischwolf
  • Mit Videoanleitung geht es leichter

 

Man will den eigenen Honig schmecken! Es kommt im Leben eines jeden Imkers eine Zeit, in der er oder sie etwas Honig ernten möchte. Dies geschieht in der Regel mit einem Zentrifugen-Extraktor. Diese beginnen bei ein paar hundert Euro für ein sehr günstiges Gerät, und der Preis ist von da an astronomisch. Ich habe ziemlich viel Zeit und Geld damit verbracht, Testartikel zu erstellen und Mini-Testextraktionen durchzuführen, aber am Ende habe ich ein wirklich gutes Design erhalten, das für 50 Euro und ein minimales Werkzeugset erhältlich ist. So kann die Honigschleuder im Handumdrehen selbst gebaut werden.

 

Wie baue ich eine DIY Honigschleuder?

 

Fachwissen und handwerkliches Geschick helfen weiter. Wenn Sie Ihre Rahmen oder oberen Stangen zum ersten Mal hineinbringen, müssen Sie den Kamm ausschneiden. Für Rahmen ohne Fundament eignet sich entweder ein Schneidebrett mit einer Vertiefung oder eine flache Backform hervorragend. Halte die oberen Riegel einfach über eine große Schüssel und schneide den unteren Teil ab. Es ist am besten, wenn Sie ein oder zwei Zoll Kamm auf dem Rahmen oder der oberen Leiste lassen. Dieser Schritt ist sehr wichtig.

 

 

Weiter geht es mit der DIY-Honigschleuder. Als nächstes müssen Sie den Kamm zerdrücken. Sie können einen Kartoffelstampfer verwenden und ihn einfach in der Schüssel oder Pfanne zerdrücken oder Sie können ihn ohne die Mahlplatten darin durch einen Fleischwolf schicken. Einmal haben wir es mit einer Tortillapresse versucht, aber die Presse war kaputt, bevor wir die Arbeit beendet hatten. Wenn Sie also der Meinung sind, dass die Verwendung einer Tortillapresse eine gute Idee ist, möchten Sie möglicherweise nicht die Presse Ihrer Oma verwenden, um es auszuprobieren. Das könnte sonst Ärger geben!

 

 

Auf dem weg zur selbstgebauten Honigsschleuder. Jetzt kommt der lustige Teil: den Honig abtropfen lassen. Wir haben mehrere Setups verwendet, um unseren Honig abzulassen. Eine Einrichtung besteht darin, jedes Sieb mit einem Käsetuch auszukleiden und über eine Schüssel oder Pfanne zu legen. Normalerweise legen wir ein sauberes Küchentuch über die Siebe und lassen sie dann über Nacht stehen und abtropfen. Das kann ein wenig dauern, aber das Warten zahlt sich aus.

 

DIY Honigschleuder: Tipps und Tricks

 

Eine Alternative gibt es auch noch. Eine andere Möglichkeit besteht darin, Fünf-Liter-Eimer zu verwenden. Setzen Sie den Deckel auf den Eimer ohne Löcher. Der Deckel muss in der Mitte mit etwa einem oder zwei Zoll an den Rändern ausgeschnitten sein, um den zweiten Eimer zu halten. Legen Sie den Eimer mit Löchern mit einem Farbsiebbeutel aus, der über die Ränder drapiert wird. Stellen Sie den Eimer mit den Löchern auf den ersten Eimer und füllen Sie ihn mit dem zerkleinerten Kamm. Lassen Sie den zerkleinerten Kamm über Nacht ruhen, damit er in den Eimer mit dem Beutel oder den Schüsseln abtropfen kann. Das ist für die Honigproduktion sehr wichtig.

 

 

Der Honig muss aber noch verrührt werden. Am nächsten Tag können Sie den Beutel mit dem Kamm nehmen und an den 5-Liter-Farbrührer binden. Drehen Sie den Beutel, um das letzte bisschen Honig herauszuholen, und lassen Sie ihn in den unteren Eimer abtropfen. Wenn Sie Siebe verwenden, heben Sie das Käsetuch an und drehen Sie es, um den letzten Honig zu erhalten. Vorsicht, dabei kann der klebrige Honig auch herumspritzen.

 

 

Die DIY-Honigschleuder ist nun fast fertig. Der letzte Schritt ist, Ihren Honig zu gießen. Ihre Gläser müssen sauber und trocken sein. Sie können sie einfach durch eine Spülmaschine laufen lassen oder in heißem Seifenwasser waschen. Ein Einmachtrichter und eine Schöpfkelle erleichtern die Arbeit erheblich. Wenn Sie für Ihren unteren Eimer einen Eimer mit Stutzen verwendet haben, können Sie den Eimer auf den Rand eines Tisch und füllen Sie die Gläser ohne Trichter. Dabei müssen Sie besonders sorgsam vorgehen.

 

 

Bald können Sie die Früchte Ihrer Arbeit genießen. Um Bienenwachs zu erhalten, legen Sie den Kamm in einen großen Topf mit fünf bis zehn Zentimeter Wasser und erhitzen Sie, bis das Wachs geschmolzen ist. In der Wabe verbleibender Honig wird im Wasser verteilt und das Wachs schwimmt. Wenn das gesamte Wachs geschmolzen ist, schalten Sie die Hitze aus und lassen Sie es abkühlen. Sobald es abgekühlt ist, haben Sie einen Block Bienenwachs, den Sie verwenden können. Wir hoffen sehr, dass diese Anleitung für die DIY-Honigschleuder weitergeholfen hat!

 

Weiterführende Literatur

 

Honigschleuder Eigenbau

Honigschleuder selbst gebaut

Kategorien
Allgemein

Lyson Honigschleuder: lohnt sich die Anschaffung für Imker?

Jetzt die Honigschleuder von Lyson auf Amazon ansehen

 

Wir begrüßen dich zu einem weiteren Ratgeberbeitrag für Bienenzüchter. Heute geht es um die Honigschleuder aus dem Hause Lyson. Schon seit einigen Monaten sprechen viele Imkerei-Freunde über dieses Angebot. Wenn du noch unentschlossen bist, ob sich die Schleuder für deine Imkerei lohnt, bleib auf jeden Fall dran. Vorteile der eigenen Schleuder für zu Hause sind, dass du den Imkerei-Verein nicht mehr nerven musst. Ständig ist die Schleuder dort schon verliehen oder im Einsatz.

Eine Honigschleuder für zu Hause kann da sehr praktisch sein. Aber kommen wir nun zum Ratgeber zu Honigschleuder von Lyson. Lohnt sich die Anschaffung oder eher nicht? Für eine elektrische Honigschleuder braucht sich dieses Modell definitiv nicht zu verstecken. Vor langer Zeit haben wir mal einen Beitrag zum Unterschied manueller und elektrischer Honigschleuder geschrieben. Kurz gesagt hast du mehr Komfort bei der elektronischen Honigschleuder. Du kannst dich zurücklehnen und die Schleuder schleudert einfach von alleine.

 

 

Bei einer manuellen Honigschleuder musst du das noch selber machen, Hand anlegen. Das ist einfach eine Geschmacksfrage. Aber halten wir fest – elektronische Honigschleudern sind komfortabler. Ob es für dich das passende Exemplar ist, wird allerdings auch nur dein Lyson Honigschleuder Erfahrungs- und Testbericht zeigen. Wir möchten dir hier auch keineswegs vorschreiben, welche Schleuder du nimmst. Jeder Imker hat einfach besondere Anforderungen, was die Ausstattung des Zubehörs für sein Bienenvolk anbetrifft.

 

Lyson Honigschleuder: Elektrisch, Platz für 4 Waben

 

Außerdem kannst du dir zur Not auch immer eine Honigschleuder im Imkerverein ausleihen. Doch wenn dieser ständig vergeben ist, macht das natürlich überhaupt keinen Spaß. Genau deswegen interessierst du dich wahrscheinlich für den Kauf einer eigenen Honigschleuder. Und die aus dem Hause Lyson macht auf uns einen sehr guten Eindruck. Für eine elektrische Honigschleuder mit dieser Ausstattung würden wir das Angebot insgesamt betrachtet als fair bezeichnen. Einfache Montage, Demontage und Reinigung. Das sind nur einige Pluspunkte der Honigschleuder von Lyson.

Dank des geringen Gewichtes lässt sie sich sogar sehr bequem tragen. Du musst also kein Bodybuilder sein, um diese Honigschleuder von A nach B zu bewegen. 24 V / 120 W Motor. 230 V Stromversorgung. Korb mit vier Rähmchen. Für alle Rahmen geeignet. Drei Beine sorgen für solide Stabilität. Max. Rähmchengrösse A:485 mm, B:454 mm, C:320 mm. Abdeckung aus transparenten Plexiglas mit einer Dicke von 3 mm. Trommel aus säurefestem Edelstahl. Durchmesser 600 mm Höhe 610 mm. Hergestellt in Europa ist diese Honigschleuder von Lyson – was will man eigentlich mehr als Imkerfreund in Europa.

Ob es für dich das passende Exemplar ist, wird dir nur dein Lyson Honigschleuder Praxistest zeigen. Wir wissen ganz genau, dass jeder Imker seine eigenen Anforderungen an das Bienenzubehör hat. Der eine wird sich tierisch über diese Honigschleuder freuen, für den anderen ist es vielleicht nicht das passende Exemplar. Grundsätzlich ist das immer eine individuelle Frage. Nur dein Lyson Honigschleuder Test zeigt im Endeffekt, ob sie sich für dich lohnt oder nicht. In diesem Ratgeber können wir uns nur die Produkteigenschaften anschauen und das Preis-Leistungs-Verhältnis beurteilen.

 

Fazit zur Lyson Honigschleuder: Für Imker mit Lust auf Komfort einen Blick wert

 

Dieses macht auf uns einen fairen Eindruck für eine Honigschleuder elektrisch mit dieser Ausstattung. Ob du das genauso siehst, das ist jedoch deine Entscheidung! Wie bereits gesagt, jeder Imker und jedes Bienenvolk ist verschieden. Wir finden die Ausstattung sehr gut für eine stabile und effiziente elektrische Honigschleuder von Lyson.

Jetzt die Honigschleuder von Lyson auf Amazon ansehen

 

Hergestellt in Europa, was will man eigentlich mehr. Von unserer Seite aus gibt es daher eine Kaufempfehlung. Welche Honigschleuder du dir kaufst, ist und bleibt deine Entscheidung. Herzlichen Dank für deine Aufmerksamkeit und viel Erfolg für deine Imkerei wünschen wir dir! Immer dran denken, für die Bienenzucht brauchst du viel Ausdauer und Herzblut. Nicht so schnell aufgeben! Auch die Hongschleuder von Arebos könnte einen Blick wert sein.

Kategorien
Allgemein

Arebos Honigschleuder: Lohnt sich der Kauf?

Jetzt die Honischleuder von Arebos auf Amazon ansehen

 

Arebos Honigschleuder: lohnt sie sich? Wir begrüßen dich zu einem weiteren Ratgeber für Imker-Freunde. Bienenzucht ist eine brennende Leidenschaft vieler Menschen. Eine Honigschleuder im Imkerverein ausleihen ist nervig. Warum nicht einfach eine eigene Honigschleuder kaufen? Heute stellen wir dir ein Modell genauer vor. Es geht um die Honigschleuder von Arebos. Solltest du sie testen oder dich vielleicht lieber für ein anderes Exemplar entscheiden?

Darum wird es in diesem Beitrag gehen. Schauen wir uns zunächst die harten Fakten an. In ihr haben vier Waben Platz. Für die Hobby-Imkerei reicht das natürlich problemlos aus. Vielleicht ist das sogar ein bisschen viel. Imker-Neulinge könnten auch mit einer 2-Waben-Schleuder zufrieden sein. Zu dem Preis kann sich diese manuelle 4-Waben-Honigschleuder hier aber auf jeden Fall sehen lassen. Man muss dazu sagen, dass es sich um eine manuelle Honigschleuder handelt. D.h. du darfst kurbeln kurbeln und noch mehr kurbeln. Das kann mit der Zeit ganz schön anstrengend sein!

Jetzt die Honischleuder von Arebos auf Amazon ansehen

 

Viele Imker finden elektronische Honigschleudern da komfortabler. Das ist aber eine große Geschmacksfrage. Ob sie sich für dich eignet, wird sich auch nur in deinem Arebos Honigschleuder Erfahrungs- und Testbericht zeigen. Wir können dir hier nur eine Einschätzung mit auf den Weg geben, ob sich der Kauf für dich lohnen könnte oder nicht. Und auf uns macht dieser Honigschleuder keinen schlechten Eindruck. Gerade für hobbymäßige Imker halten wir diese Anschaffungskosten auch für ziemlich günstig. Da haben wir auf jeden Fall schon wesentlich teureres Imkerzubehör auf dem Markt gesehen.

 

Arebos Honigschleuder: Preiswerte manuelle 4-Waben-Schleuder

 

Imkern ist generell eine Leidenschaft, die einiges an Zeit und auch durchaus einiges an Geld benötigt. Man muss sich wirklich sehr stark für Bienen interessieren. Imkern nur halbherzig nebenbei machen ist wirklich nicht zu empfehlen. Man muss wirklich mit Herzblut an die Sache gehen. Und wer dies tut, ist mit einer eigenen Honigschleuder wie der von Arebos gut beraten. Hiermit bekommst du den Honig, ohne die Waben zu beschädigen.

 

 

Das ist der große Vorteil. Die Honigschleuder besteht aus rostfreiem Edelstahl. Ebenfalls ein wichtiger Aspekt. Darüber hinaus ist die sie sehr stabil verarbeitet. Ein weiterer Pluspunkt. Der Edelstahl-Quetschhahn ermöglicht ein problemloses Ablaufen des herausgeschleuderten Honigs. Zudem ist die spritzwassergeschützte Abdeckung zweiteilig und abnehmbar. Die leicht gebogenen Standbeine sorgen für einen sicheren Stand. Auch bei hoher Last. Außerdem können die drei Standbeine mittels mitgelieferten Montagematerial sicher am Boden verankert werden.

Was kann sich ein Imker zu dem Preis noch mehr wünschen? Ob es für dich das passende Exemplar ist, wird auch nur dein Arebos Honigschleuder Praxistest zeigen können. Das ist wirklich eine Geschmacksfrage und manche Imker nehmen es auch sehr genau und penibel. Ob sie für dich den Geschmack trifft, ist aus der Ferne wirklich sehr schwer zu sagen. Wir können uns nur das Preis-Leistungs-Verhältnis von diesem Angebot anschauen und sagen, dass es sich hierbei unserer Ansicht nach um ein faires Angebot handelt. Ob du das genauso siehst oder nicht, ist aber natürlich zu 100 % dir überlassen. Es ist sehr wichtig, dass die Schleuder regelmäßig gereinigt wird.

 

Fazit zur Arebos Honigschleuder: In unseren Augen ein faires Angebot

 

Da möchten wir ja auch gar nicht reinreden. Das kannst du schön alleine entscheiden. Auf uns macht die Honigschleuder aus dem Hause Arebos einen sehr guten Eindruck. Das ist seit langer Zeit mal wieder so richtig faires Angebot für Imkerzubehör, wenn du uns fragst. Ob es für dich das passende Exemplar ist – ganz klar deine Entscheidung.

Jetzt die Honischleuder von Arebos auf Amazon ansehen

 

Lies dir doch noch ein paar Produktinformationen und Kundenrezensionen auf Amazon durch. Von unserer Seite gibt es ein eine große Empfehlung für die Honigschleuder aus dem Hause Arebos. Wir wünschen dir viel Erfolg bei der Bienenzucht! Bitte nicht vergessen, du brauchst wirklich viel Leidenschaft bei der Imkerei um hier langfristig durchzuhalten.

Kategorien
Allgemein

Einen bienenfreundlichen Garten anlegen – ein Ratgeber

Einen bienenfreundlichen Garten anlegen: Tipps

 

 

 

Es gibt keinen besseren Klang als einen lebendigen Garten mit dem geschäftigen Summen von Bienen. Gärtner haben diesen hart arbeitenden Bestäubern viel zu verdanken – ohne sie könnten wir nicht viele der Früchte und Gemüsesorten anbauen, die wir für selbstverständlich halten. Es lohnt sich daher, ein paar einfache, aber hochwirksame Elemente im Garten aufzunehmen, um diese essenziellen Insekten anzulocken. Wissenschaftler haben in den letzten Jahrzehnten festgestellt, dass die globale Bienenpopulation zu schrumpfen scheint.

 

Es ist nicht genau bekannt, was für den Rückgang der Arten verantwortlich ist. Die globale Erwärmung, der Verlust des Lebensraums sowie die Verbreitung von Pilzen und Krankheiten könnten jedoch eine Rolle spielen. Mit abnehmender Anzahl ist es heute wichtiger denn je, ein Umfeld im Garten zu schaffen, das dem Wohlbefinden von Bienen förderlich ist und dazu beitragen kann, die lokale Bevölkerung dieser Tiere zu stärken. In dem folgenden Artikel werden Unterschied Tipps aufgelistet, die dabei helfen, einen bienenfreundlichen Garten anzulegen.

 

Warum brauchen Bienen unsere Hilfe?

 

In vielen Teilen der Welt sind Bienen und andere Bestäuber, wie z. B. Schmetterlinge, rückläufig. Die Gründe sind komplex, umfassen jedoch moderne landwirtschaftliche Techniken, die Ausbreitung von Städten und den Verlust von natürlichen Lebensräumen wie Wildblumenwiesen. Bienen leisten einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung der Pflanzen, die einen Großteil der von uns verzehrten Lebensmittel produzieren. Sie bestäuben auch die wilden Blumen, die die Insekten füttern, die die Nahrungskette befeuern.

 

Indem Bienen geholfen wird, hilft man der Tierwelt – und auch sich selbst. Zusammen bilden Gärten eine ausgedehnte Grünfläche. In Städten bieten sie Korridore für Pflanzen, die für die städtische Tierwelt von entscheidender Bedeutung sind. Durch die Schaffung bienenfreundlicher Räume in den Gärten kann dazu beigetragen werden, gefährdete Bevölkerungsgruppen zu unterstützen und gleichzeitig bessere Ernten zu erzielen.

 

Bienenfreundliche Blumen wählen

 

Einige Blumen ziehen Bestäuber an und setzen den Garten fest auf ihre Karte. Durch die ständige Versorgung der Bienen mit Pollen und Nektar bleiben die Bienen das ganze Jahr über vor Ort. Es gibt keine festen Regeln für das Pflanzen, aber man sollte sich für Blüten entscheiden, die reich an Pollen und Nektar sind. Dies bedeutet in der Regel die Auswahl einzelner Blüten gegenüber gefüllten Blüten. Wenn man in seinem Garten eine große Auswahl an Blumen, einschließlich vieler Bäume und Sträucher, bereitstellt, erhält man ein größeres Bankett für die Bienen.

 

Pflanzen, die zu Beginn des Jahres blühen, bieten Nahrung für Bienen, die vom Winterschlaf kommen. Geeignete Pflanzen sind: Weiden, Weißdorn, die Blüte von Obstbäumen wie Äpfeln, Kirschen und Pflaumen und Pflanzen wie Krokus und Aubretia. Hervorragende Sommerblüher sind Klee, Ringelblume und Borretsch. Gehen Ende des Jahres sollte sichergestellt werden, dass in der Spätsaison Blumen wie Aster, Echinacea und Efeu zur Verfügung stehen. Dies sind nur einige der vielen verfügbaren bienenfreundlichen Blumen.

 

Blumen strategisch pflanzen

 

Die meisten bienenfreundlichen Blüten bevorzugen einen sonnigen, trocknen und geschützten Standort. Pflanzen sollten zudem in Blöcken oder Schwaden gezüchtet, um ihre nützliche Wirkung für Bienen zu maximieren. Weiterhin ist es hilfreich Blumen in ein Obst- und Gemüsebeet einzuordnen – entweder am Rand, an den Enden der Beete oder zwischen Feldfrüchten als Begleitpflanzen. Es ist zu beachten, dass auch blühendes Gemüse wie Bohnen Bienen anzieht.

 

Chemikalien im Garten vermeiden

 

Gärtner, die im Einklang mit der Natur stehen, sollten zudem keine chemischen Pestizide oder Unkrautbekämpfungsmittel verwenden. Diese unnatürlichen Bekämpfungsmittel wirken sich sowohl direkt als auch indirekt auf nützliche Wildtiere aus, indem sie die Nahrungskette stören, Bestäuber- und Schädlingspopulationen sowie Schädlinge abbauen und den Gärtner in Abhängigkeit von weiteren Chemikalien bringen. Stattdessen sollte man sich für eine natürliche Schädlingsbekämpfung, einschließlich Netzen, Gartenvlies- oder Maschensperren und Begleitpflanzen entscheiden, sowie für eine natürliche Unkrautbekämpfung (siehe hier) und regelmäßiges Hacken und Mulchen.

 

Bienenlebensraum bereitstellen

 

Wildbienen nisten an verschiedenen Orten, einschließlich kleiner Löcher, die von anderen Tieren hinterlassen wurden, in geschützten Winkeln, beispielsweise auf einem Komposthaufen oder zwischen dicken Grasbüscheln. Es ist hilfreich eigene Bienenhotels zu kaufen oder zu bauen, um weiteren Lebensraum für viele Arten von Bienen und Hummeln zu schaffen. Es genügt hierfür bereits, wenn man Bündel von hohlen Stielen, Stöcken und Zweigen sammelt und in eine wasserdichte Außenhülle packt oder unterschiedlich große Löcher in einen Block aus unbehandeltem Holz bohrt. Zudem sollte sichergestellt werden, dass sich die Bienenhotels an geschützten Orten befinden.

 

Wartung und Pflege der Bienenhotels

 

Es ist wichtig, das Bienenhotel regelmäßig zu warten und zu reinigen. Das Wichtigste bei einem Bienenhotel ist, dass es jedes Jahr gesäubert wird, alles entfernt und gesäubert und dann zur Veröffentlichung im folgenden Jahr vorgelegt wird. Andernfalls wird das Hotel von Parasiten befallen und ist voll von nichts als toten Bienen. Alles sollte leer und sauber sein, bevor neue Bienen ihre Eier legen. Zudem sollte das Hotel im Herbst an einem kühlen, trockenen und sicheren Ort, z. B. in einem Gartenhaus gelagert werden. Im Frühling kann es dann wieder zurückgestellt werden. Einige Leute öffnen im Winter alle Schilfrohre und entfernen lebende Eierkokons, damit sie leichter gelagert werden können.