Biene im Garten Bestäubung Regengarten für Bienen anlegen So klappt es!

Regengarten für Bienen anlegen: So klappt es!

Wenn diese Flächen genutzt werden können, um Bienen und anderen Bestäubern zu helfen, ist das eine Win-Win-Situation. Zu lernen, wie man einen Regengarten für Bienen anlegt, ist eine Möglichkeit, einen kleinen Raum sinnvoll zu nutzen. Wenig Platz kann für hungrige Bestäuber einen großen Unterschied machen. Und wenn Sie einen Problembereich haben, der schwer zu mähen ist, haben Sie viele eine perfekte Gelegenheit.

 

 

Sie denken vielleicht, dass ein paar Pflanzen nicht wirklich wichtig sein können. Nein, die Bienenfamilien werden nicht aus einem Garten eine große Menge Honig machen. Alle Bestäuber benötigen jedoch vielfältige Nektarquellen, um sich gesund zu ernähren. Wohin mit altem Honig? Neue Verwendung finden?

 

 

Oft denken wir an bienenfreundliches Gärtnern als eine Anstrengung, die mehrere Hektar Land erfordert – das ist nicht immer der Fall. Was für eine großartige Möglichkeit, einen „Krisenherd“ in Ihrem Garten zu nutzen, Erosion zu reduzieren und Bienen zu füttern.

 

 

Wir leben in einer Welt mit immer weniger wilden, naturbelassenen Gebieten. Dadurch stehen den Bienen weniger Nahrungspflanzen zur Verfügung. Wir können Bestäubern helfen, indem wir die Lebensräume der Bienen vergrößern.

 

Regengarten-Design

 

Je mehr Abflusswasser das Gebiet erhält, desto größere Steine ​​benötigen Sie. Kleine Steine ​​können weggespült werden, während größere an Ort und Stelle bleiben. Ihre Regengartenpflanzen brauchen auch starke Wurzeln! Dies hilft, den Boden zu halten.

 

Die Auswahl der richtigen Pflanzen, Mulch- und Felsstrukturen, um fließendes Wasser zu verlangsamen, ist ein wichtiger Teil der Regengartengestaltung. Möglicherweise finden Sie einen professionellen Landschaftsgärtner in Ihrer Region, der einen für Sie entwirft. Das ist hilfreich, weil sie wissen, welche Pflanzen in deiner Gegend gut gedeihen. Welche Honigschleuder für Anfänger? Beste Honigschleuder für Beginner

 

Für diejenigen unter Ihnen, die in städtischen Gebieten leben, ist die Regenwasserbewirtschaftung eine wichtige Aufgabe. Je besser der Raum um Sie herum entwickelt ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Probleme haben. Aber das ist nichts, was Sie an jemand anderen delegieren müssen. Mit ein wenig Vorbereitung können Sie Ihre eigenen gestalten.

 

Ein gutes Design bedeutet weniger Mähen an schwierigen Stellen – erwägen Sie Pflanzungen für alle Bereiche, die Sie nicht mähen möchten. Ein gutes Buch über nachhaltige Landschaftsgestaltung hilft Ihnen dabei, einen guten Start zu haben. Und das Beste ist, dass das Hinzufügen von nur ein paar neuen blühenden Pflanzen unseren Bienen mehr Nahrung gibt. Wichtig sind nektar- und eiweißreiche Pollen für Bienenfutter. Welche Bienenbeute für Anfänger?

 

Was ist ein Regengarten?

 

Das Ziel des Regengartens ist es, fließendes Wasser zu verlangsamen – damit es im Boden versinken kann. Viele Hausbesitzer haben solche Probleme mit Erosion. Es kann sich um einen Hang oder Hang handeln, der bei starkem Regen viel Wasser abfließt. Diese Bereiche leiten Wasser und schwemmen Erde weg.

 

Ein Regengarten ist eine Anpflanzung von Sträuchern, Stauden und Blumen in einer kleinen Vertiefung in einem Problembereich des Hofes. Das Problem ist, dass dieser Raum in Regenzeiten dazu neigt, schnell fließendes Wasser zu haben. Dennoch ist es ein trockener Teil des Hofes, wenn es nicht regnet. Sonnenwachsschmelzer selber bauen

 

Bereiche mit Regenwasserabfluss können Ihre Landschaftsgestaltung ruinieren. Sogar Regenwasser von Dächern und Zufahrten kann zu Waschstellen führen. Sie sind auch schwierig zu pflegen, da der Bereich dazu neigt, feucht oder sumpfig zu bleiben.

 

Gut gestaltete Gärten kommen allen Bestäubern zugute

 

Je mehr Flächen für Wohnen und Gewerbe erschlossen werden, desto mehr natürliche Lebensräume gehen verloren. Dies führt zu einem Nahrungsmangel für Nützlinge.

Ein kleiner Garten mag unwichtig erscheinen. Wenn sich jedoch alle in der Nachbarschaft beteiligen, indem sie blühende Pflanzen hinzufügen und die Erosion reduzieren, kann dies einen großen Einfluss auf das Gebiet haben.

Machen Sie einen großen Unterschied. Wählen Sie bestäuberfreundliche Pflanzen, die den Bienen bei all Ihren Landschaftsbauprojekten helfen. Und in einigen Räumen können Sie Pflanzen verwenden, die den Bienen und Ihnen auch zugute kommen. Imkeranzug / Imkerjacke waschen so geht es

Sie können zur Gesundheit der Bestäuber beitragen, und Honigbienen sind nicht die einzigen, die davon profitieren. Schmetterlinge, Kolibris, Motten und viele Einzelbienen und Wespen brauchen gute Nektarquellen.

 

Beste Pflanzen für Ihren Regengarten für Bienen

 

 

Es ist wichtig, Pflanzen zu wählen, die für Ihr Klima geeignet sind, denn Sie möchten, dass der Garten das ganze Jahr über schön aussieht. Imkeranzug / Imkerjacke waschen so geht es

Um den Bienen zu helfen, sollten Ihre Regengartenpflanzen über einen langen Zeitraum blühen. Bienen mögen Pflanzen, die Nektar, Pollen oder beides liefern!

Die Anzahl der Pflanzmöglichkeiten ist nahezu endlos und nur durch Ihre Gartenzone begrenzt. Kennen Sie Ihre Zone. Pflanzen, die für ein trockenes, warmes Klima in Arizona geeignet sind, gedeihen möglicherweise nicht gut in Maine!

Wenn wir einheimische Pflanzen und mehrjährige Pflanzen verwenden, die Bienen anlocken, um Bestäubergärten anzulegen, ist das sogar noch besser!

 

  • Eisenkraut
  • Weidenröschen
  • Goldrute
  • Coreopsis
  • Elsbeersträucher
  • Lila Sonnenhut
  • Wolfsmilch
  • Anis-Ysop

 

 

Immer wenn Sie Eingeborene verwenden können, wird Ihre Gartenarbeit einfacher. Abhängig von der Größe Ihres Gartenplatzes bilden ein paar einheimische Sträucher, die Bienen ernähren, eine großartige Kulisse.

Dann können Sie den Bereich vor den Sträuchern mit mittelgroßen und kleineren Pflanzen füllen, die eine lange Saison blühen.

Erstellen Sie ein Bienenlebensraum-Regengartendesign mit Pflanzen unterschiedlicher Höhe, das Tiefe bietet und ein Gefühl von Raum schafft. Imkerhandschuhe reinigen / waschen: so geht es!

 

Erkundigen Sie sich bei den örtlichen Gartencentern in Ihrer NäheRegion für Hilfe bei der Pflanzenauswahl. Sie sollten in der Lage sein, eine gute Auswahl an verschiedenen Farben zu finden, die zu jeder Gartengestaltung passen.

Wenn Sie in einer trockenen Region mit periodischen Sturzfluten leben, suchen Sie nach Pflanzen, die auch Dürrebedingungen vertragen!

Anstelle von Mulch, der dazu neigt, weggespült zu werden, ziehen Sie Kiefernnadeln oder andere Arten von Mulchmaterial in Betracht. Unabhängig von Ihrem Gartenlayout werden Sie mit den Ergebnissen nicht zufrieden sein, wenn Sie nicht die richtigen Pflanzen haben.

 

Fördert ein Regengarten Mücken?

 

Es ist kein Feuchtgebiet und das Gebiet wird die meiste Zeit trocken sein. Das gesamte gesammelte Wasser sollte innerhalb von 48 Stunden in den Boden aufgenommen werden. Eine gute Gestaltung des Regengartens verhindert große Flächen mit stehendem Wasser. Wenn es richtig gebaut ist, werden sich Mücken nicht in Ihrem Garten vermehren.

 

 

Einfache Bautipps

 

Wenn Sie als Kind nach Gewittern draußen gespielt haben, wissen Sie vielleicht schon, dass schmale, tiefe Kanäle das Wasser schneller fließen lassen. Dies wollen wir vermeiden.

Erstellen Sie stattdessen diskrete Wellen in der Landschaft, um abfließendes Wasser in Ihren Regengartenbereich zu leiten. Denken Sie an flache, breitbasige Dips, die das Wasser sanft dazu anregen, dahin zu fließen, wo Sie es möchten. Honigschleuder Motor nachrüsten: Motor für Honigschleuder

Wenn Ihr Abflussproblem klein ist, wird Ihre Arbeit ziemlich einfach sein. Beginnen Sie mit dem Bau einer Berme ein abgerundeter Erdhügel über dem ebenen Boden, um die Pflanzen an Ort und Stelle zu halten.

 

Becken bauen

 

Es kann notwendig sein, tatsächlich ein kleines Becken an der Problemstelle auszuheben. Verwenden Sie dann Bodenmaterialien, die gut abfließen – zusätzlich zu den richtigen Pflanzen, um den Boden an Ort und Stelle zu halten.

Wenn dies nach einem Projekt klingt, das Sie durchführen möchten, wenden Sie sich an Ihr örtliches landwirtschaftliches Beratungsbüro. Sie haben Informationen, die für Ihre Region geeignet sind.
Biene auf gelber Blume im Gartenbild.

Für diejenigen unter Ihnen, die mit späteren Wassermengen zu tun haben, ist etwas mehr Aufwand erforderlich als nur ein wenig Bodenskulptur.

Einen Regengarten in Lehmboden anlegen

 

Nehmen Sie sich beim Aufstellen Ihrer Pflanzen die Zeit, den Boden anzureichern. Mischen Sie vor dem Pflanzen etwas Kompost und Sand in die obersten Zentimeter der Erde. Dies hilft bei der Entwässerung, bis die Pflanzen zu wachsen beginnen und Tunnel im Boden bilden, durch die Wasser nachfließen kann.

 

Wenn Sie in einer Region mit Lehmboden leben, können Entwässerung und Gartenarbeit im Allgemeinen eine größere Herausforderung darstellen. Boden, der nicht gut abfließt, erfordert möglicherweise einen größeren speziellen Bereich, um das einströmende Wasser zu bewältigen.

 

Vorteile von Regengärten

 

Alle gärtnerischen Tätigkeiten haben ihre Vor- und Nachteile. Die offensichtlichen Vorteile eines Regengartens in Ihrer Nähe sind:

 

  • verhindert unschöne Erosion
  • bringt Schönheit in den Garten
  • bietet Unterschlupf für Vögel und kleine Wildtiere
  • nicht teuer, wenn du es selbst machst
  • Hilft, Schadstoffe aus dem Wasser zu filtern, bevor es in Bäche gelangt
  • reduziert die Gartenarbeit in einem schwer zu pflegenden Bereich
  • trägt Nahrung und Lebensraum für Nützlinge bei

 

Wo ist der beste Platz für einen Regengarten?

 

Schauen Sie sich nach einem starken Regen Ihren Garten an. Finden Sie den Bereich, in dem es anscheinend immer stehendes Wasser gibt oder in dem Gras aufgrund von schnellem Wasser weggespült wurde. Es kann ein guter Kandidat für Ihren speziellen Garten sein.

 

Nachteile von Regengärten

 

Die Art der benötigten Gartenstruktur ist nicht für jeden Standort gleich. Wenn Sie an einem Ort mit wenig abfließendem Wasser und ohne Hügel in der Nähe leben, sollte der Bau für einen leicht sumpfigen Ort sehr einfach sein.

Wenn sich jedoch während eines Sturms viel Wasser über Ihren Garten bewegt. Richtiges Design und Konstruktion sind von entscheidender Bedeutung, sonst funktioniert Ihr Regengarten nicht.

 

Jede Rose hat Dornen. Wenn ich darüber nachdenke – das ist kein tolles Zitat für heute, wo viele Hybridrosen keine Dornen haben. Die Anlage eines Regengartens ist jedoch nicht ohne Nachteile.

Tatsächlich kann ein unsachgemäß installierter Regengarten die Erosion verstärken und zu einem größeren unansehnlichen Durcheinander werden. Nehmen Sie sich die Zeit, darüber nachzudenken, und seien Sie bereit, einige Anpassungen vorzunehmen, wenn Sie es selbst tun möchten.